Spielplan inkl.Schweizer Cup

Mi, 30.9. 2020 (Cup) 20.30 Wädivolley Arosa    0:3
Do, 15.10.2020 (Cup) 20.30 S9 D1 Region Birmensdorf Arosa  Kaserne Birmensdorf  0:3
Fr, 23.10.2020 20.30 Linth Arosa Sand Schmerikon  
Fr, 30.10.2020 20.30 Arosa Jona MZH Arosa  
Do, 12.11.2020 20.30 Mauren-Eschen Arosa Schulzentrum Unterland  
Di, 17.11.2020 20.30 Pizol Arosa Badrieb, Bad Ragaz  
Fr,  27.11.2020 20.30 Arosa RTG GSGL MZH Arosa  
Fr, 11.12.2020 20.30 Arosa Pfäffikon MZH Arosa  
Mo, 14.12.2020 20.30 Näfels Arosa Kanti Glarus  
Fr, 15.01.2021 20.30 Arosa Linth MZH Arosa  
Fr. 22.01.2021 20.30 Jona Arosa Grünfeld Jona  
Fr, 29.01.2021 20.30 Arosa Chur MZH Arosa  
Fr, 05.02.2021 20.30 Arosa Pizol MZH Arosa  
Do, 11.02.2021 20.00 RTG GSGL Arosa Sand 1 Chur  
Mo, 15.02.2021 20.15 Chur Arosa Sand alt Chur  
Mo, 22.02.2021 20.30 Pfäffikon Arosa Weid Pfäffikon  
Fr, 05.03.2021 20.30 Arosa Mauren-Eschen MZH Arosa  
Fr, 12.03.2021 20.30 Arosa Näfels MZH Arosa  
           

 Team 2020/21

hinten von links: Andrea Spitz, Lenia Butzerin, Christiane Pereira, Lea Tschanz, Andrea Meier, Selina Sprecher, Daniela Spitz

vorne von links: Sandra Spitz, Lena Zuberbühler, Blerona Luzha, Lara Tschanz, Isabel Loinger

Couch/Trainer: Karl Butzerin

Erster Cup-Sieg

Am Mittwoch, 30. September 2020 machte sich die 1. Mannschaft vom VBC Arosa auf den Weg nach Wädenswil. Denn der Gegner in der ersten Swiss Mobiliar Cup Runde war die 3. Ligamannschaft von WädiVolley. Mit neuen Einspiel-T-Shirts gesponsort vom Restaurant Popcorn und Bassi AG machte sich die Mannschaft ans Aufwärmen. Nachdem alle Gelenke mobilisiert und die Muskeln aufgewärmt waren, ging es ans Einspielen mit den Bällen. 15 Minuten vor Spielbeginn wurde eingesmasht und serviert. Die Einspielleibchen wurden gegen das Matchtrikot getauscht. Diese Saison läuft der VBC Arosa im Matchtrikot gesponsort vom Maler Altmann Arosa auf.

Pünktlich um 20:30 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Für die Aroserinnen gelang der Start in den ersten Satz nicht sehr optimal. Die Gegnerinnen zogen mit 5 Punkte davon. Arosa musste sich zuerst ins Spiel finden. Durch Ruhe und Konzentration wurde aber Punkt um Punkt wieder aufgeholt und die Führung mit 10:9 übernommen. Nun waren die Aroserinnen nicht mehr zu stoppen. Durch clevere Spielzüge gelang es ihnen die Führung weiter auf 16:10 auszubauen. Schlussendlich hiess es nach 20 Minuten 25:14 für Arosa. 

Der Start in den zweiten Satz geling schon sehr viel besser. Nach wenigen Minuten ging Arosa mit 9:3 in Führung. Mit druckvollen Anschlägen und gezielten Punkten gelang es den Vorsprung bis zu 17:13 zu behalten. Gegen Schluss liess man die Gegnerinnen jedoch nochmals heran kommen. Somit stand am Ende des zweiten Satzes auf dem «Täfeli» nur 25:22 für Arosa. 

Der dritte Satz begann ziemlich ausgeglichen. Bis sich Arosa mit 5 Punkten ein kleines Punktepolster verschaffen konnte. In diesem Satz war vor allem die Arbeit in der Annahme und Verteidigung wichtig. Kamen die Bälle von hinten perfekt ans Netz konnten viele Punkte gesammelt werden. Bis 21:16 konnten die Aroserinnen ohne Druck spielen. Doch dann schlichen sich kleine Fehler ein und WädiVolley konnte nochmals aufholen bis 22:20. Jetzt galt es die Nerven zu behalten und sein eigenes Spiel weiter zu spielen. Nach einer kleinen Verschnaufpause im Time-out und neuen Tipps vom Coach gingen die Spielerinnen mit neuer Energie aufs Feld. Das Time-out hat genützt. Die Spielerinnen von Coach Karl Butzerin konnten den Satz mit 25:21 nach Hause bringen. 

Nach etwas mehr als einer Stunde hiess es also 3:0 für Arosa. Somit ist der VBC eine Runde weiter im Cup. Der nächste Gegner ist 3. Ligist Volley D1 S9 Region Birmensdorf am 15.10.2020 um 20.30h in der Kaserne Birmensdorf.

Danke vielmals den Sponsoren und Hopp Arosa! 

Für Arosa spielten: Sandra Spitz, Isabel Loinger, Lena Zuberbühler, Andrea Spitz, Lara Tschanz, Selina Sprecher, Blerona Luzha, Lea Tschanz, Andrea Meier, Cristiana Pereira, Lenia Butzerin und Daniela Spitz. Coach: Karl Butzerin