Di, 27.10.2020 20.30 Arosa Davos MZH Arosa  
Di, 10.11.2020 20.00 Galina Arosa Resch Schaan  
Di, 17.11.2020 20.30 Arosa GSGL Rookies MZH Arosa  
Di, 01.12.2020 20.30 Arosa Chur MZH Arosa  
Di, 08.12.2020 20.30 Arosa Bonaduz MZH Arosa  
Mo, 14.12.2020 20.30 Davos Arosa Arkaden Davos  
Mo, 11.01.2021 20.30 Zizers Arosa Lärchensaal Zizers  
Fr, 22.01.2021 20.30 Arosa Buchs MZH Arosa  
Mo, 25.01.2021 19.45 Buchs Arosa MZH BZB Buchs  
Do, 04.02.2021 20.00 GSGL Rookies Arosa Sand 1 Chur  
Sa, 20.02.2021 13.00 Chur Arosa Sand 3 Chur  
Sa, 27.02.2021 13.30 Bonaduz Arosa Furns Bonaduz  
Di, 02.03.2021 20.30 Arosa Galina MZH Arosa  
Di, 09.03.2021 20.30 Arosa Zizers MZH Arosa  
           

Saison 2019/2020

Mo, 04.11.2019 20.30 Uhr VBC Werdana Buchs VBC Arosa MZH BZB  0:3
Di, 05.11.2019 20.30 Uhr VBC Arosa VBC Chur MZH Arosa 3:2 
Fr, 15.11.2019 20.30 Uhr VBC Arosa Werdana Buchs MZH Arosa  1:3
Di, 19.11.2019 20.30 Uhr VBC Arosa VBC Davos MZH Arosa  2:3
Di, 26.11.2019 20.30 Uhr VBC Arosa Volley Zizers MZH Arosa  3:0
Di, 10.12.2019 20.30 Uhr VBC Arosa Pizol Volley 2 MZH Arosa  2:3
Sa, 21.12.2019 15.45 Uhr VBC Bonaduz 2 VBC Arosa Neue Turnhalle Bonaduz  1:3
Di, 21.01.2020 20.15 Uhr  VBC Chur 2 VBC Arosa Lachen unten  3:2
Do, 30.01.2020 20.30 Uhr  VBC Davos VBC Arosa Aula  3:0
Do, 06.02.2020 20.30 Uhr Volley Zizers VBC Arosa Lärchensaal  3:1
Do, 13.02.2020 20.30 Uhr Pizol Volley VBC Arosa Sporthalle Badrieb  2:3
Di, 18.02.2020 20.30 Uhr VBC Arosa VBC Bonaduz 2 MZH Arosa 3:2

 

VBC Pizol - VBC Arosa 2

Am Donnerstag den 13. Februar spielte das 3. Liga Team des VBC Arosa gegen das Team aus Pizol. Es war das zweite Spiel welches die Aroserinnen gegen die Pizolerinnen bestritten. Das erste Spiel fand hier in Arosa statt wo sich die Aroserinnen leider 3:2 geschlagen geben mussten. In Pizol hatten sie nun die Chance sich erneut gegen die Gegnerinnen aus Pizol zu beweisen. Im ersten Satz verlor Arosa 18:25. Im zweiten Satz ging Arosa schnell mit 6:0, den Pizolerinnen gelang es manchmal auf zu holen, mussten sich aber dann 23:25 geschlagen geben.Im 3. Satz ging Pizol wider in Führung wobei auch hier die Aroserinnen wider aufholen konnten, der Satz aber trotzdem 25:17 an das gegnerische Team ging. Im 4.Satz drehte sich das Blatt wieder und die Aroserinnen übten vollen Druck gegen die Gegner ein. Immer wieder holten die Pizolerinnen auf, aber das Aroser Team konnte sich wider auf arbeiten und konnte mit 25:22 diesen Satz für sich entscheiden.

Im 5. und somit letztem Satz ging es dann um alles. Beide Teams wollten den Sieg nach Hause holen und gaben noch einmal alles. Bei einem nervenaufreibenden spiel, starken Services, gutem Einsatz und gezielten Angriffen der Aroserinnen so wie auch der Pizolerinnen blieb das Spiel spannend.Beim Seitenwechsel stand es dann 8:6 für Arosa, was noch lange nicht bedeutete dass das Spiel schon zu Ende war. Die Aroserinnen kämpften um jeden Ball und konnten sich am Ende mit 16:14 gegen die Pizolerinnen beweisen und somit den Sieg sicher.

VBC Arosa 2 - Volley Zizers

Am letzten Donnerstag, dem 06.02.20, fuhr das Aroser 3.Liga Team nach Zizers, um dort gegen das Team von Volley Zizers anzutreten. Das zweite Aufeinandertreffen der Mannschaften war voller Überraschungen. Der erste Satz verlief relativ ausgeglichen, dennoch setzte sich die Gegnermannschaft mit 25:22 durch. Mit neuer Energie und Überzeugung starteten die Aroser in den zweiten Satz, doch nach den ersten Minuten musste das Team die Verletzung einer der Stammspielerinnen einstecken, was einen Spielerinnenwechsel zur Folge hatte. Trotz diesem Rückschlag versuchte das Team standhaft zu bleiben, verlor jedoch erneut mit 22:25. Mit Willenskraft, dieses Spiel noch für sich zu entscheiden, starteten die Aroserinnen in den 3. Satz und konnten sich gegen Ende des Satzes mit ruhigen und starken Spielzügen beweisen. Somit konnte das Team diesen Satz mit 25:23 knapp für sich entscheiden. Im 4.Satz schien es wie verhext, trotz neu gestärkter Überzeugung und Kampfgeist gelang dem Team kaum ein Punkt. So ging der Nerven zehrende Match mit 3:1 für Zizers zu Ende.  

VBC Arosa 2 - VBC Davos

Am 30. Januar 2020 fand das Auswärtsspiel gegen Davos statt. Das Spiel begann für Arosa unglücklich. Viele Eigenfehler erschwerten den Spielstart. Ende des ersten Satzes stand es 25:13 für die Gegner aus dem Landwassertal. Auch der zweite Satz verlief harzig und nicht wie gewünscht für die Aroserinnen. Mit 25:12 mussten sie sich auch hier geschlagen geben. Obwohl es im letzten Satz bedeutend besser lief, konnten die Aroserinnen nicht über Hand nehmen und verloren schlussendlich mit 25:21. 

 

Der VBC Arosa im Spiel gegen den VBC Davos

Am vergangenem Dienstag, dem 19. November fand das 3. Liga Spiel des VBC Arosa gegen den VBC Davos statt. 

Mit viel neuer Energie trotz der letzten Niederlage starteten die Aroserinnen das Spiel. Im ersten Satz war es bereits ein enges Kopf an Kopf Rennen, welches die Einheimischen mit 23:25 knapp verloren. Im 2. Satz war es für die Gastgeberinnen schwer an das Spiel anzuknüpfen und so ging auch dieser Satz mit 18:25 verloren.

Doch die Spielerinnen hatten das Spiel noch nicht aufgegeben. Unter anderem mit guten Aufschlägen und einer neuen Aufstellung erkämpften sie sich den 3. Satz. Mit dem tollen Resultat von 25:17 im Hinterkopf starteten sie in den nächsten Satz. Dieser wiederspiegelte das knappe Spiel sehr gut. Es war erneut eine Nerven raubender und sehr ausgeglichenes Satz. Es musste gespielt werden bis die Davoserinnen mit 29:27 verloren. 

Leider war der gute Start in den 5. Satz mit 3 Punkten in Serie nur von kurzer Dauer. Somit sah man sich rasch mit einem 6:3 Rückstand konfrontiert. 

Im entscheidenden 5. Satz, welcher bereits bei 15 Punkten endet, sah es damit für die Heimmannschaft schlecht aus. So ging der Entscheidungssatz leider mit 15:10 und das Spiel mit 3:2 zu Ende. Trotz der knappe Niederlage freut sich das Aroser 3. Liga Team auf das nächste Heimspiel am kommenden Dienstag, dem 26. November um 20.30 Uhr.

Wir danken den Zuschauern für die tolle Unterstützung. 

Gespielt haben: Bianca Thalmann, Cristiana Pereira, Emilia Kühne, Isabelle Loinger, Lara Tschanz, Lenia Butzerin, Lynn Zanin, Marina Mongili, Nicole Flury, Noa Herger, Selina Sprecher, Sereina Carigiet und Kathrina Rickli

Coach: Christoph Caluori 

Matchbericht 4.11 & 5.11.2019

Zwei Spiele und zwei Siege
Die beiden ersten Spiele der Volleyballsaison, der 3. Liga, bringen bereits auch die ersten Siege.

Am 4.November 2019 traf der VBC Arosa beim Auswärtsspiel gegen den VBC Werdana Buchs an. Die Aroserinnen waren von Anfang an das überlegene Team und gewannen dadurch auch schnell den ersten Satz.
Beim zweiten Satz wurde es für den VBC Arosa ein knapperer Sieg als zuvor beim ersten Satz. Der VBC Werdana Buchs war nun im Spiel angekommen und die Aroserinner machten einige Servicefehler. Trotzdem konnte der VBC Arosa den St.Gallerinnen gut entgegenhalten und gewannen somit auch den zweiten Satz.
Der dritte Satz verlief sehr analog wie zum zweiten Satz. Die Aroserinner spielten gut, machten aber vereinzelte Servicefehler, die nicht nötig gewesen wären. Die Bünderinnen waren jedoch auch St.Gallerinen auch im letzten Satz überlegen und somit konnte der VBC Arosa, im ersten Spiel, den Sieg mit nach Hause nehmen.

Beim Heimspiel am nächsten Tag kämpfte der VBC Arosa gegen den VBC Chur. Den Aroserinnen fiel es schwer im Spiel anzukommen und machten mehrere Flüchtigkeitsfehler. Dies verhalf den Churerinnen zum Gewinnen des ersten Satzes., wenn auch nur sehr knapp mit 24:26.
Danach Satz spielten die Gastgeber ein besseres Spiel, waren jedoch noch immer noch nicht so routiniert wie am Tag zuvor. Die Aroserinnen gewannen den zweiten und dritten Satz mit ein wenig Mühe und lagen somit vorne.
Die Überhand über den vierten Satz gewannen die Churerinnen und erlangten den Sieg dieses Satzes dann auch mit 25:21.
Daher kam es zu einem fünften und alles entscheidenden Satz. Beim fünften Satz lagen die Gastgeber zuerst im Rückstand, konnten dann aber nach dem Seitenwechsel wieder aufholen und gewannen am Ende, wenn auch nur knapp, das Spiel.

Hinten v.l.n.r.: Lynn Zanin, Lara Tschanz, Noa Herger, Selina Sprecher, Celine Däscher

Vorne v.l.n.r.: Cristiana Pereira, Bianca Thalmann, Marina Mongili, Laura Luzi

Vorne Trainer Christoph Caluori

 

(auf dem Foto fehlt Lenia Butzerin)

Damen 3. Liga Saison 2018/2019
Sa. 20.10.18 15.15 Bonaduz Arosa  Neue Turnhalle Bonaduz  3:2
Di. 30.10.18 20.30 Arosa  Pizol  MZH Arosa  1:3 
Do. 01.11.18 20.30 Davos Arosa  Aula Davos  0:3
Do. 08.11.18 20.30 Zizers Arosa  Lärchensaal Zizers  3:1
Do. 15.11.18 20.00 Rätia Arosa  Sportanlage Sand  0:3
Mi. 28.11.18 20.00 Galina  Arosa  Sporthalle Mühleholz 2  1:3
Fr. 07.12.18 20.45 Arosa  Buchs MZH Arosa  1:3
Di. 11.12.18 20.30 Arosa  Bonaduz MZH Arosa  2:3
Do. 20.12.18 20.30 Pizol  Arosa  Sporthalle Badried  2:3
Di. 08.01.19 20.30 Arosa  Davos MZH Arosa  1:3
Di. 22.01.19 20.30 Arosa  Zizers MZH Arosa  0:3
Fr. 25.01.19 20.30 Arosa  Rätia MZH Arosa  1:3
Mo. 04.02.19 19.45 Buchs Arosa  MZH BZB Buchs  2:3
Di. 19.02.19 20.30 Arosa  Galina MZH Arosa  3:0

 

Der erste Volleyball Heimmatch der 3. Liga

 

cd Am 30.November 2018 war das erste Heimspiel der neuen Volleyball Saison. Die 3. Liga Volleyball Mannschaft spielte am Dienstagabend gegen den VBC Pizol. In der Turnhalle herrschte von Beginn an bis zum Ende des Spieles eine sehr spannende Atmosphäre. Die beiden Teams waren vom Niveau her ziemlich ausgeglichen und bis zum Schluss war es ein Kampf um wenige Punkte. Den ersten Satz verlor Arosa mit 23:25 Punkten. Im zweiten Satz holten sie mit 25:23 wieder auf. Mit diesem Gleichstand starteten sie den dritten Satz mit einem grossen Vorsprung an Punkten, den die Aroser im Laufe des Satzes aber wieder aus der Hand gaben. Die Pizoler beendeten den Satz mit 27:25 Punkten. Die beiden Teams zeigten auch im vierten Satz eine ausgeglichene Leistung, mit dem besseren Ende für den VBC Pizol. Diese gewannen den letzten Satz mit 25:23 Punkten. Somit verlor der VBC Arosa mit einer Gesamtpunktzahl von 96:100. Mit nur 4 Punkten Differenz ging der Sieg an Arosa vorbei. 

VBC Arosa Spielerinnen: Marina Mongili, Cristiana Pereira, Lara Tschanz, Lenia Butzerin, Noa Herger, Selina Sprecher, Lynn Zanin, Laura Luzi, Celine Däscher