Am Samstag, 14. November fand in der Mehrzweckhalle Arosa der vierte Match der Saison für das 3. Liga Team des VBC s Arosa statt. Bonaduz hiess der Gegner und die, bisher noch unbesiegten, Aroserinnen waren top motiviert die Siegesserie weiterzuführen. Das eher ältere, doch sehr routinierten Team Bonaduz wurde gleich zu Beginn des ersten Satzes von Arosa überrumpelt.

von Madlaina Iten:

Am Dienstag 10. November 2015 trafen sich die 4. Ligaspielerinnen des VBC Arosa zum zweiten Meisterschaftsspiel, diesmal gegen den VBC Bonaduz 3. Es war das erste Spiel in dieser Zusammensetzung der Mannschaft. Mit jungen U17 Spielerinnen, sowie auch mit Routiniers. Trainiert hatten sie alle zusammen noch nie, weil es immer etwas schwierig ist, dass es für alle passt. Um 20:30 Uhr begann das Spiel. Man merkte den Aroserinnen an, dass sie noch nicht viel miteinander gespielt hatten. Nach einem nicht erfolgreichen Start verloren sie den 1. Satz (13:25). Nach dem Seitenwechsel änderte der Coach, Vanessa D`Agostini (die verletzungsbedingt selber nicht mitspielen konnte) die Aufstellung und es ging schon besser voran. Nach dem 2. verlorenen Satz (20:25) gaben die Aroserinnen natürlich nicht auf und kämpften um die Punkte und zeigten Einsatz. Trotzdem gab es eine dritte Satzniederlage (16:25) und Bonaduz gewann 0:3. Es gab zu viele Eigenfehler, die die Aroserinnen im nächsten Spiel versuchen zu vermeiden. Aber die Hauptsache ist, dass die Spielerinnen Spass hatten und sich keine verletzte. Leider hat die Unterstützung der vielen Aroser-Fans doch nicht gereicht. Aber danke, dass so viele Zuschauer gekommen sind, um die Aroserinnen zu unterstützen.

Für Arosa spielten: Katja Junker, Sabrina Fantini, Noa Herger, Nura Herger, Barbara Cembranos, Lara Tschanz, Madlaina Iten, Esther Sprecher, Seraina Carigiet.

 

Ende Oktober begann auch für die erste Mannschaft des VBC Arosa die Meisterschaft. Als erster Gegner war Pizol am 27. Oktober an der Reihe. Das Spiel der Aroserinnen war von Anfang an kämpferisch und abwechslungsreich, die vielen Trainingsstunden machten sich bezahlbar. Pizol wurde im ersten Satz deutlich geschlagen und alles deutete auf ein kurzes Intermezzo hin. Wiegte sich Arosa zu sehr in Sicherheit? Der 2. Satz, geprägt von unpräzisen Annahmen, wurde sprichwörtlich an das Heimteam verschenkt. Dies war so gar nicht im Sinne der Schanfiggerinnen. In den darauffolgenden zwei Sätzen fand man zurück ins gewohnte Spiel. Arosa schaffte es das Spiel zu dominieren und entschied die Sätze drei und vier mit grossem Punktevorsprung für sich. Nach 1.5 h Spielzeit war der Besuch in Bad Ragaz zu Ende und Arosa verbuchte den ersten Saisonsieg. (25:12, 19:25, 25:16, 25:18)

Am Samstag, 31. Oktober 15 fand wieder die Minitour in Arosa statt.

30 Teams aus anderen Volleyballclubs reisten mit ihren Coachs und ihren Begleitern bei schönstem Wetter an. Arosa spielte mit 5 Teams um den Sieg.

Mit einem neuen Team in der 4. Liga – zusammengestellt aus jungen U17-Spielerinnen und gespickt mit Routiniers – startete der VBC Arosa am vergangenen Montag in die Meisterschaft. Das erste Spiel fand auswärts gegen das liechtensteinische Volley Mauren-Eschen statt. Der Startsatz verlief nervös und man merkte gut, dass das neue Team noch nicht so oft zusammen gespielt hatte. Der erste Satz ging klar mit 25:16 an die Gegnerinnen. Arosa legte die Anfangs-Nervosität ab und fand immer besser ins Spiel. Die Schanfiggerinnen machten weniger Eigenfehler und das Zusammenspiel klappte viel besser. Die Stimmung bei den bunt zusammengewürfelten Aroserinnen wurde mit jedem Punktgewinn besser und es gelangen schöne Finten und platzierte Smashes. Im 3. Satz wurde es sehr knapp und Arosa musste sich 30 Punkte erkämpfen, bevor dieser endlich gewonnen werden konnte. Im 4. Satz erarbeitete sich Arosa einen grossen Vorsprung, Mauren-Eschen konnte jedoch nochmals aufholen und einige Punkte für sich beanspruchen. Die Bündnerinnen liessen jedoch nichts mehr anbrennen und brachten den Satz und somit den Matchgewinn ins Trockene. Volley Mauren-Eschen : VBC Arosa 1:3 (25:16/21:25/28:30/22:25). Für Arosa spielten: Noa Herger, Nura Herger, Sabrina Fantini, Melanie Bartholdi, Ursina Luppi, Sarah Haberthür, Andrea Meier, Katja Junker.

Das nächste Spiel findet am kommenden Dienstag, 27.10.15 um 20.30h in der Mehrzweckhalle Arosa statt.