Letzten Sonntag, 17. Januar 16 fand die zweite Meisterschaftsrunde

der Juniorinnen U17 in Glarus statt.

Gespielt wird diese Meisterschaft in Turnierform mit einem abschliessenden Finalturnier, wo die besten 4 Teams in Halbfinals und grossem und kleinem Finale untereinander um den Regionalmeister ausmachen. Zwei Turniere haben die Aroser- Volleyballerinnen bereits bestritten.

Diesen Sonntag spielten sie gegen VBC Linth, VBC Davos, VBC Glaronia und Rätia Volley. Alle Spiele wurden auf zwei Gewinnsätze ausgetragen.

Die ersten drei Spiele entschieden die Aroserinnen mit ihren gezielten Smashs, mit ihren starken Aufschlägen und mit  grossem Einsatz ganz klar für sich. Der letzte Match gegen Rätia Volley war auch der schwierigste. Die Konzentration und die Kraft  liessen langsam nach. Den ersten Satz konnten die Juniorinnen vom VBC Arosa noch für sich gewinnen. Im zweiten und dritten Satz gelang dem Rätia Team einfach jeder Spielzug  und sie gewannen dieses Spiel schlussendlich 1:2.

Jedoch können die Aroserinnen stolz auf sich sein. Zur Zeit belegen sie den guten 3. Platz der regionalen Rangliste!